Wandkratzbaum

Platzsparender Wandkratzbaum

Der Name sagt schon fast alles über das Produkt aus. Der Wandkratzbaum muss nicht am Boden oder in der Ecke stehen, sondern kann an fast jeder Wand befestigt werden. Sie bieten sowohl Platzsparmöglichkeiten, da sie schwebend an der Wand montiert werden, als auch eine gute Stabilität und Qualität.

Allgemein ist der Kauf eines Katzenkratzbaumes für jeden Katzenhalter unvermeidbar. Mehr dazu hier. Wir zeigen ihnen die Vor- und Nachteile eines Wandkratzbaumes und zusätzlich noch, auf was sie bei der Beschaffung eines Wandkratzbaumes zu achten haben.


Warum und wann sollte man einen Wandkratzbaum kaufen?
Der Wandkratzbaum befriedigt, wie die anderen Katzenkratzbäume, die Grundbedürfnisse der Katze und gilt neben dem Katzenklo eine Grundausstattung für jeden Katzenbesitzer. Er kann optimal an jede Wohnung angepasst werden, wobei es sich besonders bei kleinen Wohnungen eignet, da sie durch ihre Bodenlosigkeit wenig Platz benötigen. Besonders bei den wilden Stubentigern macht sich ein Wandkratzbaum bezahlt, da er durch die Wandmontierung immens stabil ist. Zudem kann man den ihn stylish in jede Wohnung einbringen. Außerdem gibt es kaum Preisunterschiede zwischen dem Wandkratzbaum und dem normalen Katzenkratzbaum. Deckenhohe Kratzbäume können beispielsweise bei Wohnungen mit sehr hohen decken Probleme bereiten. Der Wandkratzbaum hat diesen Nachteil jedoch nicht und kann an jede Wohnung ideal angepasst werden.


Wandkratzbaum – Die Vorteile

• Durch die Wandmontierung ist der Wandkratzbaum enorm stabil und standhaft, wodurch das erhöhte Verletzungsrisiko, welches bei unstabilen Katzenkratzbäumen vorhanden ist, verhindert wird

• Durch die Bodenlosigkeit ist er sehr platzsparend und kann individuell an jede Wohnung angepasst werden. Insbesondere sehr kleine Wohnungen können sich diesen Vorteil zu nutze machen

• Es sieht zudem einfach sehr elegant aus und kann in einer guten Kombination ihre Wohnung sogar noch schöner machen

• Dadurch, dass es an der Wand montiert ist, hat die Katze einen erweiterten Ausblick auf die ganze Wohnung. Dies ist für unsere Kätzchen extrem wichtig, da sie ihr Gebiet gerne übersehen und unter Kontrolle halten möchten


Wandkratzbaum – Die Nachteile

• Es darf keine instabile Wand genutzt werden, da bei diesen eine Ausbruchsgefahr besteht


Wandkratzbaum – Weitere Tipps

Nachdem sie geprüft haben, ob sie eine stabile Wand für die Anbringung des Wandkratzbaumes besitzen, sollten sie darauf achten, dass ihre Katze nicht das Maximalgewicht überschreitet. Dazu können sie auf der Herstellerseite oder im Fachhandel nachfragen.

Schauen sie, ob alles nötige Vorhanden ist, wie zum Beispiel Schrauben, Nägel etc. Meistens ist alles mit drin. Schlimmstenfalls sollten sie noch einmal in den Baumarkt fahren und die fehlenden Produkte kaufen.

Oft liegt es nicht an dem Wandkratzbaum, dass die Katze sich dort nicht ausruhen oder rumtoben möchte, sondern daran, dass er nicht richtig befestigt wurde und wackelt. Dies sollten sie unbedingt vermeiden.

Achten sie bei den Säulen darauf, dass die Dichte auf keinen Fall weniger als 6cm beträgt, da bei etwas kräftigeren Katzen eine verstärkte Ausbruchsgefahr besteht.